AllgemeinDreimal Gold für den LC Villach!

Traditionell eröffneten heute die Kärntner Leichtathlet/innen die Wettkampfsaison, wo es im Sportpark Klagenfurt um die ersten Hallentitel des Jahres ging. Der LC Villach und der ASKÖ Villach wurden mit der Durchführung beauftragt. Es wurden die Titel im Hoch-, Weit- Dreisprung sowie über die 50 Meter und 50 Meter Hürden in allen Altersklassen vergeben.

Der LC Villach war mit 7 Athleten/innen mit dabei. Allen voran “Gold“ Marie Sinnegger sorgte dabei für die beste Leistung, die 13jährige übersprang bei ihrem ersten U16 Bewerb 1,44m und wurde mit dem Kärntner Meistertitel im Hochsprung belohnt. Ihren Titel erfolgreich verteidigen konnte Melissa Pekastnig (U18), sie übersprang 1,35m. Über die dritte Goldmedaille freute sich Fabian Graßl U18, er siegte im Weitsprung mit einer Weite von 4,72m. Über 50m sprintete er in 6,90s auf Platz 3.

Ebenfalls zwei Medaillen holte Jakub Zembaty (U20), er lief mit einer Zeit von 6,62s hinter Rekordmann Vasily Klimov (KLC) durch das Ziel und durfte sich über den Vizemeistertitel freuen. Als Draufgabe holte er im Weitsprung Bronze mit einer Weite von 5,21m und neuer persönlicher Bestleistung.

Knapp das Podest verfehlte Justin Kaus im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung. Marlen Staudacher und Anna Niederdorfer belegten in der Klasse U18 über 50m die Plätze 7 und 8.

Der zweite Teil der Kärntner Hallenmeisterschaften erfolgt kommendes Wochenende (22.1.) in Schielleiten mit Kugel und Stabhochsprung.
Gratulation!

© by LC Villach - 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen